Herzlich Willkommen
auf der Seite von Martin G. Berger

MartinBerger_388.jpg

- Regisseur - Autor - Übersetzer - Performer -

News

Die neue Spielzeit beginnt bald! Erste Premiere wird das seit dreißig Jahren nicht mehr in Deutschland gespielte Sondheim-Musical “FOLLIES” an der Staatsoperette Dresden sein, neu übersetzt von Martin G. Berger. Anschließend gibt es erstmals im Schauspiel eine Inszenierung zu sehen: “PEER GYNT” am Theater Oberhausen. Im März kehrt Berger nach Weimar zurück und inszeniert dort “ARIADNE AUF NAXOS” - Ende Mai debütiert er dann bei den Händel-Festspielen in Halle mit “TESEO”.

Zum Abschluss der Spielzeit 18/19 inszenierte Martin G. Berger gemeinsam mit Jonas Egloff noch die “partizipative Wunderoper” (Neue Presse) UNTERWELT an der Staatsoper Hannover. 75 Jugendliche, teilweise aus schwierigen Verhältnissen, stürmten die große Bühne und gestalteten einen Abend über Vermissen, Loslassen und Wiederholen. “Die nachdrücklich behaupteten, eindringlich vorgetragenen Sehnsüchte der Beteiligten und die großenteils differenzierende Untermalung durch die uraufgeführte Musik lassen den Abend triumphieren. Nicht nur für Freunde und Angehörige.”, schrieb die Deutsche Bühne. Leider war nach nur drei Vorstellungen Schluss, der Abend soll aber demnächst auf DVD erscheinen.

Die nächsten Premieren:
02.11.2019 “Follies” - Staatsoperette Dresden
11.01.2020 “Peer Gynt” - Theater Oberhausen
07.03.2020 “Ariadne auf Naxos” - Deutsches Nationaltheater Weimar
29.05.2020 “Teseo” - Internationale Händelfestspiele Halle / Oper Halle

Die nächsten Termine:
Kommen demnächst.